Sichtweise

„Auf die Perspektive kommt es an!”
Der Wahrnehmung eine neue Richtung zeigen.

Eine Situation duch eine andere Brille zu betrachten, erfordert von uns die Bereitschaft für einen persönlichen Perspektivenwechsel. Damit werden die Sichtweisen anderer nachvollziehbarer und es kommt etwas in Bewegung. Gedanken, Ideen, neue Schritte und Wege bekommen Raum.

Im Coaching und im Training ist der Perspektivenwechsel oft eine Schlüsselsituation: Es ist möglich, unterschiedliche Standpunkte einzunehmen, Neues wird sichbar und der persönliche Verstehenshorizont kann sich erweitern.

Bisherige Wahrnehmungsgewohnheiten, die Sicherheit gegeben haben, werden nun hinterfragt. Handlungsalternativen werden erkennbar, die wiederum verändertes Verhalten erfordern. Sie bringen somit auch Unsicherheiten mit sich.

In dieser Phase erfährt der Lern- bzw. Coachingpartner Unterstützung durch das Ressourcing, indem er sich der eigenen Fähigkeiten und Stärken bewusst wird und sich mit sich selbst vertraut macht. Darüber hinaus wird er darin unterstützt, zu erkennen, was er braucht, um seine Fähigkeiten erfolgreich einzusetzen.

In diesem Prozess der Veränderung brauchen Lern- und Coachingpartner eine Beziehung, die Sicherheit bietet, um Veränderung zu zulassen und erweiterte Handlungskompetenz zu erlangen.

Darum ist Vertrauen notwendig, um den Prozess der (Selbst-) Reflexion einzugehen und in Bewegung zu kommen, damit Neu-Orientierung möglich wird und Verhaltensänderungen gewagt und umgesetzt werden:

… mit Vertrauen …
… in Reflexion gehen …
… in Bewegung kommen …

Perspektiven Gestalten

Susanne Pörschke-Suhrau
Dipl.-Ökonomin
Coaching • Ressourcing • Training

Auf dem Lärchenberge 14 b
30161 Hannover

Telefon: 0172.4383456

Search this site